Instandhaltungsplanungs- und steuerungs-System (IPS-System)

Aufbau oder individuelle Optimierung

Zusammenhang

  • Instandhaltungsplanungs- und -steuerungssystem (IPS-System, CMMS) optimal nutzen
  • ggf. Computer-Aided Facility Management (CAFM) integrieren
  • Schnittstellen geeignet definieren
  • Dokumentationsaufwand begrenzen
  • Anlagen systematisch codieren
  • Daten passend strukturieren
  • Vor-Ort-Kennzeichnung von Anlagen und Komponenten
  • Einfach messbare Basiswerte schaffen und auf deren Grundlage aussagekräftige Kennzahlen ermitteln
  • Kritizität von Anlagen berücksichtigen
  • Mitarbeiter schulen
  • Kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) integrieren

Unsere Methode

10 Bereiche, die der Analyse des Ist-Zustandes eines Instandhaltungsplanungs- und -steuerungssytems (IPS-System / CMMS) untersucht werden
Ergebnisdarstellung einer Ist-Analyse mit Netzdiagramm

Leistungen

  • Kurzdarstellung mit Netzdiagramm mit Vorher-Nachher-Vergleich
  • Unabhängige Beratung zur Umsetzung kundenspezifischer Ziele (hinsichtlich Software, Nutzungsaspekten und Realisierungsweg)
  • Individuell abgestimmte Projektbegleitung durch unsere Ingenieure
Projektplanung für den Ersatz eines bestehenden Instandhaltungsplanungs- und -steuerungssystems (IPS-System) durch eine leistungsfähigere Software inkl. Überarbeitung und Anpassung diverser Parameter