Verdächtig hohe Effektivwerte an einem unserer Wi-care Systeme

 

 

Die Abteilung für vorausschauende Instandhaltung eines Kunden aus der Chemieindustrie wurde durch hohe Effektivwerte an einem ihrer Wi-care Systeme, dass an einem Abluftgebläse einer Produktionseinheit installiert ist, alarmiert.

 

Die Messwerthistorie und die Trenddaten haben keine Auffälligkeiten gezeigt. Die Schwingungsamplituden haben in letzter Zeit nicht stark variiert, wie dem Plot auf der rechten Seite zu entnehmen ist.

mehr lesen

Ultraschallschmierung

Wie bereits in unserem früheren Blogeintrag erwähnt, ist eine vorbildliche Schmierung von Maschinenelementen essentiell für die Verlängerung der Lebensdauer derselbigen. In diesem Blogeintrag soll nun speziell auf die vorbildliche Schmierung von Lagern mit Schmierfett mittels Ultraschall eingegangen werden.

 

Genauso wie die bereits angesprochene unzureichende Schmierung von Maschinenkomponenten hat eine Schmierung mit übermäßig viel Schmierstoff negative Auswirkungen auf die Lebensdauer der Lager. Wie kann also sichergestellt werden, dass ein Lager mit genau der richtigen Menge Schmierstoff versorgt wird?

 

 

mehr lesen

Berührungslose Betriebsschwingungsanalyse

Berührungslose Betriebsschwingungsanalyse (Non-contact Operating deflection shape NC-ODS) an dem Turm einer Windenergieanlage

I-Care verwendet einzigartige Technik, um kleinste Bewegungen sichtbar zu machen. Die kamera­basierte Technologie ist einfach und vielfältig einsetzbar.

Durch unterschiedliche Brennweiten und variable Fokusierung sind sowohl kleine Objekte als auch große Bereiche erfassbar; gleichzeitig ist der Arbeits­abstand so variabel, dass sich stets aus sicherer Entfernung arbeiten lässt.

 

I-Care Deutschland nutzt die Methode haupt­sächlich als zusätzliches Werkzeug für Condition Monitoring.

mehr lesen

Zustandsüberwachung (Condition Monitoring) von Maschinen mit Antriebssträngen in der Industrie

Mit Hilfe von Zustandsüberwachung von Industrieanlagen (engl. machinery condition monitoring) soll deren Ausfall entgegengewirkt werden. Nötige Instand­setzungs­maßnahmen können so rechtzeitig eingeplant werden, bevor es zum plötzlichem und unerwarten Anlagen­ausfall – ggf. mit Produktions­still­stand – kommt.

Gleichzeitig können Condition-Monitoring-Techniken wirt­schaft­lich zur „zustands­orientierten Instand­haltung“ eingesetzt werden, denn diese verhindert unnötige Über­instand­haltung: vorzeitiger, vor­beugender Aus­tausch von Verschleiß­teilen, Bau­elementen oder ganzen Anlagen wird unnötig [1].

mehr lesen

Lagerschäden bei Frequenzumrichter-Betrieb verhindern

Kontinierliche Stromdurchgänge, bei denen Strom über Wälzlager fließt und zu achsparalleler Riffelstruktur der Laufflächen und Wälzkörper (gilt nicht für Kugeln) führt, sind seit langem bekannt. Frequenzumrichter bewirken durch steile Spannungsflanken der Zwischenspannung ähnliche Phänomene: Allerdings entstehen durch diese nicht kontinuierlichen Vorgänge keine Riefen, sondern feine, etwa 1 bis 8 µm breite Vertiefungen, die die Oberflächen matt erscheinen lässt. [1]

mehr lesen

Leckageortung durch Ultraschall senkt Energiekosten

Erkennung von Gaslecks in der Industrie
Ultraschall-Leckageortung in der Praxis
  • Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 senkt direkt und indirekt Stromkosten
  • Leckageverluste sind Quick Wins mit hohem ROI
  • Energieeinsparpotential je nach Anlage zwischen 10 und 40 %
mehr lesen

Schwingungsdiagnose: Lagerschaden an einem Pumpenantrieb

Mit Methoden der Schwingungsanalyse können Schäden bereits anhand einzelner Messungen zielsicher bewertet werden. Im Folgenden wird ein Beispiel geschildert, wie Schwingungsmessungen an einer Speisewasserpumpe ausgewertet wurden.

mehr lesen

Infrarot-Thermografie in der Instandhaltung

Wärmebildkameras können als komfortables Hilfsmittel in der Instandhaltung eingesetzt werden. Elektrische, elektrotechnische und mechanische Baugruppen lassen sich berührungslos flächenmäßig in Echtzeit erfassen. Die Ergebnisse sind äußerst anschaulich und lassen weitreichende Rückschlüsse zu. Als ergänzendes Mittel der zustandsorientierten und vorausschauenden Instandhaltung ist die Infrarot-Thermografie ein etabliertes Standardverfahren. Gleichzeitig können regelmäßige Untersuchungen mit Wärmebildkameras die Versicherungsprämie von Brandschutzversicherungen reduzieren.

mehr lesen

Überblick über Wi-care und Ferndiagnosemöglichkeiten

Wi-care Sensor mit Funktechnik, mit Magnetbefestigung
Funk-Überwachungseinheit im Feld

Worum geht es?

Wi-care ist das neueste System zur drahtlosen Zustandsüberwachung von I-care. Es wurde entwickelt, um die Ursachen von hohen Schwingungs- oder Temperaturniveaus zu erkennen, zu messen und zu analysieren. Wi-Care kann innerhalb kurzer Zeit kosteneffizient über abweichende Schwingungen oder Temperaturen informieren. Sie können Ihre Wi-care-Daten von spezialisierten Ingenieuren von I-care auswerten lassen. So erhalten Sie bei Bedarf rund um die Uhr eine fundierte Zustandsüberwachungs-Ferndiagnose. Die Partnerschaft für zustandsorientierte Instandhaltung wurde ins Leben gerufen, um Ihnen korrektive Möglichkeiten an die Hand zu geben, bevor potentielle Probleme fatale Schäden hervorrufen.

Eine Wi-care-Empfangseinheit kann bis zu 144 Überwachungseinheiten koordinieren und deren Daten internetbasiert übermitteln. Jede Überwachungseinheit erfasst Schwingungs- und Temperaturmessdaten. Abgelegene Messstellen und große Funkreichweiten werden mit Hilfe von Reichweitenvergrößerern ermöglicht. Durch ein internetbasiertes Portal, können sowohl weitere Kosten als auch etwaige Schwierigkeiten vermieden werden. Softwareprobleme, die die schnelle Datenauswertung verhindern, kennt wohl jeder …


mehr lesen

Drahtlose Schwingungs- und Temperaturüberwachung mit Wi-Care

Verhinderung eines katastrophalen Ausfalls des Planetengetriebes einer Zementmühle

mehr lesen

Lebensdauerverlängerung durch vorbildliche Schmierung

Die tatsächlich praktizierte Schmiertechnik hat entscheidenden Einfluss auf die Zuverlässigkeit und Lebensdauer aller geschmierten Maschinenelemente. Eine betriebswirtschaftlich optimierte Schmierung spart somit Kosten und sichert oder verlängert die geplante Anlagennutzungsdauer.

mehr lesen

Hüllkurvenanalyse für vorausschauende Instandhaltung

Die Untersuchung von Maschinenschwingungen ist ein seit Jahrzehnten etabliertes Mittel, um Störungen und deren Ursachen zu ermitteln sowie gezielte Arbeiten planen zu können. Spezielle Analysemethoden erweitern die Einsatzmöglichkeiten, um während der gesamten Lebensdauer eine Aussage über das Nutzungspotential zu erhalten.

mehr lesen

Leckagesuche an Druckluftanlagen mit Hilfe von Ultraschall

Die Untersuchung von Behältern, Leitungen und Schläuchen auf Leckagen ist in der Industrie oft aufwändig und wird gern vernachlässigt. Dadurch entstehen schleichende Verluste, die sich zu immensen Summen addieren können.

Ultraschallanalyse bietet einen kostengünstigen Weg zur Vermeidung dieser Kostenfalle.

mehr lesen