Überblick über Wi-care und Ferndiagnosemöglichkeiten

Wi-care Sensor mit Funktechnik, mit Magnetbefestigung
Funk-Überwachungseinheit im Feld

Worum geht es?

Wi-care ist das neueste System zur drahtlosen Zustandsüberwachung von I-care. Es wurde entwickelt, um die Ursachen von hohen Schwingungs- oder Temperaturniveaus zu erkennen, zu messen und zu analysieren. Wi-Care kann innerhalb kurzer Zeit kosteneffizient über abweichende Schwingungen oder Temperaturen informieren. Sie können Ihre Wi-care-Daten von spezialisierten Ingenieuren von I-care auswerten lassen. So erhalten Sie bei Bedarf rund um die Uhr eine fundierte Zustandsüberwachungs-Ferndiagnose. Die Partnerschaft für zustandsorientierte Instandhaltung wurde ins Leben gerufen, um Ihnen korrektive Möglichkeiten an die Hand zu geben, bevor potentielle Probleme fatale Schäden hervorrufen.

Eine Wi-care-Empfangseinheit kann bis zu 144 Überwachungseinheiten koordinieren und deren Daten internetbasiert übermitteln. Jede Überwachungseinheit erfasst Schwingungs- und Temperaturmessdaten. Abgelegene Messstellen und große Funkreichweiten werden mit Hilfe von Reichweitenvergrößerern ermöglicht. Durch ein internetbasiertes Portal, können sowohl weitere Kosten als auch etwaige Schwierigkeiten vermieden werden. Softwareprobleme, die die schnelle Datenauswertung verhindern, kennt wohl jeder …


Mehrwert

Echtzeitüberwachung mit dauerhaft angebrachten, verkabelten Messgebern ist für viele Anwendungsbereiche sehr teuer. Die drahtlose Überwachung mit schnell und kostengünstig zu montierenden, drahtlosen Sensoren kann einen Beitrag leisten, dass schwierig zu überwachender Anlagen zuverlässiger arbeiten. Die Drahtlostechnik senkt die Montage- und Wartungskosten gegenüber klassischer kabelgebundener Messtechnik erheblich. Gleichzeitig sind die neuartigen Überwachungseinheiten flexibel einsetzbar und können – etwa bei Neuanschaffungen – unkompliziert umgesetzt werden. Innerhalb weniger Minuten können die Sensoren dort magnetisch angebracht werden, wo diese benötigt werden. Messdaten werden zuverlässig ermittelt und mit Hilfe von Reichweitenvergrößerern an die Kontrolleinheit übertragen. Bereits vorhandene piezoelektrische Messgeber können in Sendereinheiten eingesteckt werden und so kostengünstig zu flexiblen Wi-Care-Messgebern aufgerüstet werden.